Die Landeskirchliche Gemeinschaft Brackel startet Mitmach-Aktion für Gottesdienst Themen.

Brackel. Haben wir nicht alle schon einmal eine Frage im Kopf gehabt, die wir Gott gern gestellt hätten? Fragen, die uns selbst und unsere Zukunft betreffen. Aber sicherlich auch Fragen über den Glauben und die Kirche im Allgemeinen. Selten bekommen wir die Gelegenheit, diese Fragen tatsächlich zu stellen und Antworten darauf zu bekommen.

Die Landeskirchliche Gemeinschaft Brackel (LKG) hat sich gemeinsam mit der St. Jakobi Kirchengemeinde Hanstedt, eine tolle Mitmach-Aktion dazu überlegt. „Wir möchten die Bürgerinnen und Bürger aus Brackel und Umgebung aktiv in die Gestaltung unserer Gottesdienste mit einbeziehen“, erklärt Wilfried Wiegel, Vorsitzender der LKG Brackel. „Im ersten Schritt können alle Interessierten ihre Frage an Gott stellen. Diese Fragen werden dann als Thema in den Gottesdiensten am 2. und 3. Sonntag im Monat im Gemeinschaftshaus in Brackel aufgegriffen.“ Bernd Wahlmann, evangelischer Theologe bei den Landeskirch-lichen Gemeinschaften im Bezirk Winsen (Luhe), ergänzt: „Gott eine Frage stellen - eine geniale Aktion. Ich hoffe auf viele Fragen und bin sehr gespannt darauf. Und ich hoffe auf gute Begegnungen mit den Fragestellern, wenn wir als Mitarbeiter von „Gottes Bodenpersonal“ in den Gottesdiensten darauf antworten.“

Fragen an Gott
Die Hanstedter Pastoren (v.l.) Marcus Krause und Georg Buhr, Gemeinschaftsleiter
Wilfried Wiegel und Bernd Wahlmann, evangelischer Theologe aus Winsen,
sind gespannt auf die Resonanz der Aktion:
„Stell dir vor, du könntest Gott eine Frage stellen. Was würdest du wissen wollen?“

Die Brackeler Bürgerinnen und Bürger finden zur Aktion eine Postkarte in ihrem Briefkasten. Auf dieser Postkarte kann jeder seine Frage an Gott notieren und in den eigens dafür aufgestellten Briefkasten am Schaukasten des Gemeinschaftshauses in der Büntestraße 23 in Brackel einwerfen. Wer  eine E-Mail schreiben möchte, kann dies an die Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! tun. Alle Fragen werden selbstverständlich anonym verwendet. „Falsche oder unpassende Fragen gibt es nicht“, betont Wiegel. „Wir sind gespannt, was die Menschen beschäftigt. Daraus versuchen wir ansprechende und spannende Gottesdienstthemen zu gestalten und dabei die Fragen zu beantworten.“

Pastor Georg Buhr, von der St. Jakobi Kirchengemeinde Hanstedt freut sich auf die gemeinsame Aktion mit der LKG Brackel: „Als Pastor steht man oft in der Situation über Fragen zu predigen, die keiner gestellt hat. Das ist bei dieser Aktion anders. Deshalb werde ich die Fragen in den Gottesdienstpredigten in Brackel gerne aufgreifen“.

Die jeweils ausgewählten Fragen für den Gottesdienst können auf der Internetseite der LKG Brackel eingesehen werden und werden zusätzlich in der Presse angekündigt.

Geschwister im Glauben, die auch Unterschiede aushalten  

Das 500-jährige Jubiläum der Reformation feiern wir in diesem Jahr. Auch die ökumenische Woche widmet sich diesem Thema. Gott sei Dank: die Zeit gegenseitiger Verwerfungen und Verletzungen ist passé.
Gemeinsam erinnern sich evangelische und katholische Christen an Martin Luther und setzen sich mit seinen Anliegen auseinander.

Man könnte auch sagen: geschwisterlich.

Darum können wir 500 Jahre nach den Hammerschlägen Martin Luthers, die zur Kirchenspaltung führten, zu Beginn und am Ende der öku-menischen Woche Gottesdienste feiern, die im Zeichen der Verbundenheit über Konfessionsgrenzen hinweg stehen.

Andererseits wollen wir die ökumenische Situation nicht zu rosarot malen. Darum themati-sieren zwei Gemeindeabende (am Dienstag und Mittwoch) Missverständnisse zwischen den Evangelischen und den Katholiken sowie bleibende Unterschiede. Aber allen Missverständnissen zum Trotz: evangelische und katholische Christen in Neu Wulmstorf halten auch Unterschiede aus und bauen weiterhin Missverständnisse ab. Das ist das wichtige ökumenische Signal, das von dieser Woche ausgehen soll.

Die ökumenische Woche findet statt vom 11. Juni bis zum 15. Juni. Die Termine im einzeln sind:

  • Sonntag, 11. Juni, 18 Uhr: Gottesdienst in der Nicolaikirche in Elstorf (Lindenstraße 11) zum Thema: SOLUS CHRISTUS – Jesus Christus ist die eine Quelle, aus der alle Kirchen schöpfen. Verantwortlich: Pastorin R. Stalmann-Wendt.

  • Dienstag, 13. Juni, 20 Uhr*: Gemeindeabend in der Evangelischen Gemeinschaft (Immenweg 32) zum Thema: Evangelische und katholische Kirchenbilder – gemeinsam angeschaut. Verantwortlich: Pastor K. Wagner und Pastor B. Wahlmann.

  • Mittwoch,14. Juni,  20 Uhr*: Gemeindeabend im Gemeindehaus 1 der Lutherkirchengemeinde (Bei der Lutherkirche 5) zum Thema: 7 zu 2 – Sakramente und Abendmahlsgemeinschaft. Verantwortlich: Pastorin H. Wehling-Keilhack, Pastor R. Dorra, Kaplan D. Bleckmann.

  • Donnerstag, 15. Juni, 18 Uhr: Gottesdienst mit Fronleichnamsprozession zum Thema: SOLA GRATIA – Wir leben alle von seiner Gnade. Beginn ist in der katholischen Kirche (Querweg 8). Der Abschluss des Abends wird in der Lutherkirche sein – wie üblich begleitet durch den Gospelchor und in diesem Jahr mit einem Thesenanschlag. Verantwortlich: Pfarrer J. Pawellek und Pastor F. Schneider. Im Anschluss gibt es Würstchen vom Grill.

    *Am Dienstag und Mittwoch starten die Abende bereits um 19.30 Uhr mit einem kleinen Imbiss.
   
Wer des HERRN Namen anrufen wird, der soll errettet werden.
Klopfet an, so wird euch aufgetan.
   

Termine  

17.10.2017 / 19:30 Uhr
Bibelstunde mit Bernd Wahlmann
24.10.2017 / 19:30 Uhr
Bibelstunde mit Andreas Becker
27.10.2017 / 19:30 Uhr
Hauskreis
05.11.2017 / 17:00 Uhr
Gottesdienst - Pastor Jürgen Krämer
07.11.2017 / 15:30 Uhr
Bibelstunde mit Bernd Wahlmann
   

Facebookseite der Evangelischen Gemeinschaft Neu Wulmstorf